Duo Doyna (DEU)

In temperamentvollen Frejlachs und schnellen Bulgar-Tänzen aus der traditionellen Hochzeits- und Tanzmusik der osteuropäischen Juden, sephardischen Klängen aus dem Mittelmeerraum und Eigenkompositionen verbindet das Duo Doyna musikalische Welten: Die berührenden und mitreißenden Klezmer-Melodien, welche über Jahrhunderte hinweg mit den Bauerntänzen der ost- und südosteuropäischen Länder verschmolzen sind, wachsen in den virtuosen Improvisationen des Duos über sich selbst hinaus und verbinden sich mit Anklängen aus dem Jazz, Rock und Funk…

–>

Flamenco Sentío (ESP)

Sentío bedeutet im spanischen „das Gefühl“. Flamenco lebt vom Gefühl der einzelnen Künstler um das Zusammenspiel der drei Grundelemente des Flamencos (Gesang, Gitarre, Tanz) möglich zu machen und um der Improvisation Raum zu schaffen.
Die Künstler Rubio Montero (Gesang), Diego Rocha (Gitarre), Marie Estrada (Tanz) arbeiten seit einigen Jahren erfolgreich zusammen. Ihre letzten Erfolge feierten sie in 2016 MainWeltmusik Festival. Die Gruppe „Sentío“ freut sich den Flamenco mit viel sentío auf dem Festival zu präsentieren…

–>

Hasan Yükselir (TUR)

Der Sänger und Komponist Hasan Yükselir lebt und wirkt in Berlin und in Istanbul. Er absolvierte sein Musikstudium an der Gazi Universität in Ankara und legte anschließend an der Fakultät für Sprache, Geschichte und Geographie der Universität Ankara seine Master of Arts Prüfung ab. Dort erhielt er Kompositionsunterricht bei Turgut Aldemir und eine Gesangsausbildung bei Sevim Çıdamlı (Soprano). Hasan Yükselir zählt zu den herausragenden Musikschaffenden seines Landes. Er komponiert und bearbeitet traditionelle, anatolische Volksweisen sowohl in klassischen, westlichen Musikformen als auch im Modus des Jazz und interpretiert sie mit seiner klassisch ausgebildeten Gesangsstimme…

–>

Erdem Şimşek (TUR)

Erdem Şimşek wurde 1984 in Ankara geboren und begann bereits in seiner frühesten Kindheit unter dem Einfluß seines Großvaters, des Volkssängers Süleyman Koçak und seines Onkels Hüseyin Koçak, Bağlama zu spielen. Seine erste musikalische Ausbildung genoss er durch Ihsan Öztürk, der zu den Altmeistern der Bağlama zählt.

Şimşek, betreibt seit vielen Jahren intensive Studien über die Spieltechniken der Bağlama ohne Plektrum, auch „döğme“ und „şelpe“ genannt, sowie in der Spieltechnik der bundlosen Bağlama, in welcher er durch den Erfinder der bundlosen Gitarre, Erkan Oğur, beeinflußt wurde. Şimşek begann eine Tätigkeit als Dozent an einer privaten Musikschule und wurde später Lehrbeauftragter der Vereinigung für türkische Volkswissenschaften an der Middle East Technical University…

–>

Tolgahan Çoğulu (TUR)

Tolgahan Çoğulu (geb. 1978 in Ankara, Türkei) begann seine klassischen Gitarrenstudien im Alter von zwölf Jahren. Er studierte mit Ayhan Akkaya, Soner Egesel, Bekir Kucukay und Ricardo Moyano zwischen 1996 und 2001. Er hat an Iserlohn, Lambesc, Esztregom und Westfalian Gitarrenfestivals teilgenommen und mit Gitarristen wie Roland Dyens, Carlo Domeniconi, Dale Kavanagh, William Kanensiger und Jorge Cardoso studiert.

Er erhielt sowohl Master of Music und PhD Grad an klassischer Gitarre von der Istanbul Technical University, Zentrum für Fortgeschrittene Studien in Musik, wo er mit Soner Egesel und Bekir Küçükay studierte. Seine Doktorarbeit lautet: „Die Anpassung der Baglama-Techniken an die klassische Gitarren-Performance“ und…

–>

Ugarit (SYR)

Walid Khatba – Violine
Abdalhade Deb – UD & Soloist

Ugarit ist ein alter Hafen und eine Bronzezeit Handelsstadt im Norden Syriens. Seine Bewohner sprachen eine semitische Sprache, die in einem unverwechselbaren Keilschriftbuch geschrieben wurde. Abdalhade Deb & Walid Khatba, beide Absolventen des Higher Institute of Music in Damaskus, haben in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich zusammengearbeitet…

–>

Vural Güler (TUR)

Der Musiker und Lehrer Vural Güler wurde 1971 in Ankara geboren. Seit über 20 Jahren spielt und unterrichtet er alle Arten von Bağlama, Tar und Laute. Darüberhinaus tritt er regelmäßig bei interkulturellen Musik- und Liederabenden, Konzerten und Festivals in Deutschland, der Türkei und im europäischen Ausland auf.
In seinen Auftritten bearbeitet Vural Güler traditionelle anatolische Volkslieder in einer eleganten und modernen Form und interpretiert diese unter der Mitwirkung von nationalen und internationalen Künstlern. Rhythmen und Instrumente werden auf neuartige Weise miteinander verbunden und bilden eine harmonische Ergänzung zu seiner sanften und resonanten Stimme…

–>

Razbar Ensemble

Gegründet wurde die Gruppe Razbar 1997 von einigen in Deutschland lebenden Mitgliedern der Ahl-e Haqq (Anhänger der Wahrheit). Die Mitglieder der Gruppe stammen aus Haschtgerd, einer von überwiegend kurdischer Kultur beherrschten Stadt im Randgebiet Teherans.

In einer fortlaufenden Reihe von Konzerten der sakralen Musik in Deutschland, Frankreich und anderen europäischen Ländern widmete sich die Gruppe Razbar dem Bewahren altehrwürdiger spiritueller Musik und den Traditionen der Ahl-e Haqq, eines spirituellen Ordens, der im 15. Jh. von Soltan Eshaq gegründet wurde. Die Gruppe ist wirklich revolutionär und einmalig, weil sie die erste Ahl-e Haqq – Gruppe ist, bei der Frauen und Männer zusammen in einem Andachtskontext auftreten…

–>

Sedaa

„Sedaa“ bedeutet im Persischen „Stimme“ und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal, Naraa Naranbaatar – bekannt durch die Gruppe Transmongolia – und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

–>