Hasan Yükselir (TUR)

Hasan Yükselir

Der Sänger und Komponist Hasan Yükselir lebt und wirkt in Berlin und in Istanbul. Er absolvierte sein Musikstudium an der Gazi Universität in Ankara und legte anschließend an der Fakultät für Sprache, Geschichte und Geographie der Universität Ankara seine Master of Arts Prüfung ab. Dort erhielt er Kompositionsunterricht bei Turgut Aldemir und eine Gesangsausbildung bei Sevim Çıdamlı (Soprano). Hasan Yükselir zählt zu den herausragenden Musikschaffenden seines Landes.

Er komponiert und bearbeitet traditionelle, anatolische Volksweisen sowohl in klassischen, westlichen Musikformen als auch im Modus des Jazz und interpretiert sie mit seiner klassisch ausgebildeten Gesangsstimme.  Er wirkte in Theaterstücken und Musicals mit, brachte mehrere Musikalben heraus, und komponiert Musik für Filme und das deutsche und türkische Fernsehen. Es ist insbesondere der Verdienst Hasan Yükselirs, die universelle Bedeutung des Türkü sowohl konzeptionell als auch künstlerisch für die Welt- und Kunstmusik erschlossen und gefördert zu haben. So ist es z.B. Hasan Yükselir zu verdanken, mit seinem Concertino für drei Bağlamas das weltweit erste Konzert für ein traditionelles türkisches Musikinstrument und ein westliches Symphonieorchester komponiert zu haben, welches in 1996 unter Mitwirkung des Kölner Symphonieorchesters uraufgeführt wurde. Seine Kompositionen umfassen unter anderem das Kammerspiel „Sah Hände, die Rosen banden in dunkler Erde“, den Liederzyklus „Liebe ist ein Lied aus Feuer“ und die Kantate „Von Yunus (Emre) zu Nazım (Hikmet)“. Europaweit tritt er live in Konzerten und internationalen Liederabenden auf. Konzerte in der Kölner Philharmonie (WDR), der Alten Oper Frankfurt sowie im Haus der Kulturen der Welt in Berlin gehören zu den wichtigen Auftritten in seinem musikalischen Werdegang.

Weitere Details befinden sich unter: www.hasanyukselir.com oder www.facebook.com/YukselirHasan 

Kommentare sind geschlossen